Verkehrsrecht

Rechtsgebiete

Auf den folgenden Seiten möchte ich Sie über das Leistungsangebot der Kanzlei informieren. Ich konzentriere mich auf folgende Schwerpunkte und helfe Ihnen gerne in diesen Bereichen:

Beratung im strafrechtlichen Bereich

Sobald gegen eine Person strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden, sollte ein Rechtsanwalt beigezogen werden. Gerade im Anfangsstadium von strafrechtlichen Ermittlungen bedarf es einer intensiven Beratung durch einen Rechtsanwalt. Als erstes ist darauf hinzuweisen, dass jeder Beschuldigte das Recht hat, die Aussage zu verweigern. Weiter steht auch nahen Angehörigen -Ehepartner, Kinder, Eltern Verlobten- ein Aussageverweigerungsrecht zu. Angaben zur Sache sollten immer erst nach einer Rücksprache mit einem Rechtsanwalt erfolgen.

Jugendstrafrecht

Nach dem Gesetz ist Jugendlicher, wer zwischen 14 und 18 Jahren alt ist. Ab 14 Jahren kann eine Person wegen von ihr begangener Straftaten bestraft werden. Die gesetzliche Grundlage findet sich im JGG (Jugendgerichtsgesetz). Das JGG zielt mehr auf Erziehung denn auf Strafe ab. Die geringste vom Jugendrichter zu ergreifende Maßnahme ist eine Ermahnung. Weiter kann er Auflagen, etwa in Form von Sozialstunden, aussprechen, oder einen Jugendarrest verhängen. Bei massiveren Straftaten und dem Vorliegen von schädlichen Neigungen beim Täter kann auch Jugendstrafe in Betracht kommen. Das höchste Strafmaß beträgt hier 10 Jahre. Im Alter von 18 bis 21 Jahren spricht man vom sogenannten Heranwachsenden. Das Gericht wird hier entscheiden, ob Jugendrecht oder Erwachsenenrecht zur Anwendung kommt. Das Gericht wird sich dann für die Anwendung von Jugendrecht aussprechen, wenn beim Betroffenen Reifeverzögerungen vorliegen. Da die Folgen des Jugendstrafrechts wesentlich weniger einschneidend sind als die im Erwachsenenrecht, sollte es Ziel jeder Verteidigungsstrategie sein, auf die Anwendung von Jugendrecht zu plädieren.

Share by: